Blog - Dresden - VDR - Fotografie - Digital Stuff

Feb 09 2016

de.de

Kategorie: Internet-Zeugs

Soeben zufällig festgestellt, dass der Inhaber der Domain „de.de“ auf die grandiose Idee gekommen zu sein scheint, das komplette deutschsprachige Internet via Subdomain auf irgendwelche Werbeseiten weiterzuleiten.

Einerseits: Sauerei!

Andererseits: Super Geschäftsidee!

Da stellt sich mir als gemeiner Internet-Surfer die Frage: Darf der das?

Beispiel: http://www.yablar.de.de

Keine Kommentare

Jan 21 2016

Notschlachtung

Kategorie: Dies & Das

…innerhalb einer Woche einmal im falschen Kino landen und damit den Anfang des Filmes verpassen & sich zwei Tage später in der Woche vertun und umsonst in der Kneipe auf Gesellschaft warten. Kann ich. Man reiche mir das Schwert – Notschlachtung!

Keine Kommentare

Dez 04 2015

Simon’s Cat: Snow Cat!

Kategorie: Internet-Videos

Keine Kommentare

Dez 04 2015

Crowdfunding für einen besseren Äther

Kategorie: Medien

Wenn ihr auch zu denjenigen gehört, denen die sogenannten „Morning-Shows“ bei deutschen Radiosendern auf die Ketten gehen, dann habe ich heute eine gute Nachricht für euch: Ihr könnt das ändern! Aber ihr müsst schnell sein, denn das Crowdfunding endet bereits morgen!

Nicht immer nur jammern über die Rundfunkabgabe und rumkrakelen, dass ihr trotz der finanziellen Zuwendung keinerlei Einfluss auf die Programmgestaltung habt und Dinge ertragen müsst, die (für euch) unerträglich sind. Nicht immer nur auf die privaten Sender schimpfen – die nervigen Werbeblöcke und das monotone durchleiern der sogenannten besten Hits von vorvorgestern, vorgestern, gestern, heute und übermorgen.

Es gibt einige wenige Ausnahmen. Zu wenige, wie ich finde. Darum ist die Idee von Detektor.fm, eine eigene Vormittagssendung zu starten, die „anders“ ist, nur zu begrüßen. Noch immer nicht überzeugt? Hier sind sechs Argumente, den Machern ein paar Euros für ihre Idee in die Hand zu drücken:

1. Erst die Arbeit, dann das Funding: wir senden seit Dezember 2009 und finanzieren uns aus eigener Kraft. Wir liefern erst und bitten dann um Unterstützung.
2. Wir waren, sind und bleiben für alle Nutzer kostenfrei: alle unsere Inhalte kommen online und bleiben auch dort.
3. Wir wollen Online-Journalismus mitgestalten – nicht gegen andere, sondern zusammen.
4. Dafür machen wir echte Experimente und teilen unsere Erfahrung mit anderen.
5. Wir wühlen selbst und entdecken neue Musik: viele Bands haben wir gespielt, als das noch kein Radiosender in Deutschland getan hat.
6. Nummer sechs gibt es jeden Tag zu hören: der Radiomarkt in Deutschland klingt einfach viel zu gleichförmig. Es braucht Leute, die sich dafür einsetzen, das zu ändern.

Keine Kommentare

Dez 02 2015

Endless

Kategorie: Internet-Zeugs

Jaja, ich weiß. Bei der bescheidenen Frequenz in der es derzeit neue Beiträge gibt, könnte man den Blog auch dicht machen. Sogar von meiner Mutti musste ich mir neulich anhören, dass die Zeiträume zwischen den Beiträgen immer länger werden würden. Dabei gäbe es schon öfter etwas zu schreiben. Allein der Antrieb fehlt mir momentan. Das wird wohl auch erst einmal so bleiben. Ab und an werde ich mich dennoch zur Präsentation eines Schmankerls wie diesem hier hinreißen lassen:

Einfach nur schön, inspirierend und unterhaltsam. Darum liebe ich dieses Internet. Wer Gefallen an dieser Art von „Dingen“ findet, der sollte sich mal bei den Machern auf molistudio.com umschauen. Lesern mit einem Faible für 3D-Drucker und keiner Ahnung, was sie mit einem solchen Gerät anstellen sollen, empfehle ich den „Bears on Stairs„.

Gefunden auf www.kraftfuttermischwerk.de.

2 Kommentare bisher

Nov 09 2015

Weisheit der Woche #31

Kategorie: Weisheiten

Zur Auflockerung der Stimmung bei der nächsten Beerdigung:

Es ist übrigens völlig unüblich, bei einer Beerdigung den Blumenstrauß nach hinten zu werfen, um zu sehen, wer als Nächster dran ist.

Gefunden auf Twitter.

Ein Kommentar bisher

Okt 28 2015

Verbaler Stinkefinger

Kategorie: Kinderkacke

Neulich bei der U7:

Doc: Hält drei rote Stifte vor die Nase des Sohnes und fragt „Was ist das?“
Sohn: Starrt den Doc mit offenem Mund an – keine Reaktion.
Doc: Spitzt den Mund versucht den Sohn mit einem langgezogenen „Sssscchhhhtttttt….“ und einer entsprechenden Grimasse zur Kommunikation zu bewegen.
Sohn: Rot!

Beeindruckend.

Keine Kommentare

Sep 30 2015

Anguckbefehl: Der wilde Osten

Da es angesichts der recht mageren Beiträge in diesem Jahr so aussieht, als hinge dieser Blog in den letzten Zügen, möchte ich dezent darauf hinweisen, dass dem nicht so ist. Noch nicht. Um dies zu bekräftigen, möchte ich zur Abwechslung mal einen Beitrag bringen, in dem es nicht um das Bauen von Häusern geht.

Anlässlich des kommenden Feiertages zum „Tag der Deutschen Einheit“ bringt das ZDF am Donnerstag den 01.10. um 22:15 eine interessante 2-teilige Dokumentation mit dem Titel „Der wilde Osten – das letzte Jahr der DDR„. Wem dieses altmodische Fernsehen mit seinen in Stein gemeißelten Sendeterminen zuwider ist, der kann sich das Ganze auch schon jetzt in der ZDF-Mediathek anschauen:

Teil 1: Aufbruch und Anarchie in der Wendezeit.

Teil 2: Konsumrausch und Abzocke in der Wendezeit.

Ronny vom Kraftfuttermischwerk schreibt dazu:

Die Zeit vom Sommer 1989 bis circa 1993 zählen zu den verrücktesten und besten Jahre meines Lebens. Es waren am Anfang Tage, Wochen, Monate und am Ende ein paar wenige Jahre der für mich gefühlt absoluten Freiheit und der Anarchie.

Schön gesagt. Ich selbst war aufgrund meines vorpubertären Grundschulalters damals noch nicht in der Lage, die wahren Ausmaße der damaligen Entwicklung zu begreifen. Dennoch war mir rückblickend durchaus bewusst, dass es in einer extrem kurzen Zeit viele Veränderungen gab und ich irgendwie ein Teil dessen war.

…gefunden auf www.kraftfuttermischwerk.de.

Keine Kommentare

Weiter »