USERDEF= - Ausgabedevice - Sollte - Ausgabe

Mrz 30 2006

MPlayer@PVR-350 [ivtv]

Mplayer unter Debian in Verbindung mit der PVR-350 und dem ivtv Ausgabedevice zum Laufen zu bekommen ist im Grunde recht einfach. Leider mußte ich einige Zeit probieren, bis ich in den Genuß erster Bilder kommen konnte. Es folgt eine kurze Anleitung:Zunächst MPlayer-1.0pre5-ivtv-osd-4.tgz herunterladen, entpacken und in das entsprechende Verzeichnis wechseln. Nun auf der Konsole ein einfaches

debian/rules binary

Es entsteht ein Debian-Paket mit ivtv/ivtvosd Unterstützung. Nun das entstandene Paket mit

dpkg -i mplayer….deb

installieren. Vorher selbstverständlich die Punkte durch den entsprechenden Dateinamen ersetzen. 😉

mplayer -vo help

Sollte die nun verfügbaren Ausgabedevices Anzeigen. Ist unter den Einträgen ein „ivtv“ zu finden, dann ist bisher alles glatt gelaufen und mplayer kann das ivtv Ausgabedevice nutzen. Für das Einbinden des mplayers in den vdr fehlen lediglich noch ein paar Konfigurationsparameter in der Datei /etc/vdr/plugins/vdrmplayer.sh.conf. Da es im mplayer keine Option für die Ausgabe von Sound über die PVR gibt, braucht die Soundkarte des Device /dev/dsp.

– VO=“mpegpes“
+ VO=“ivtv“

– AO=“mpegpes“
+ AO=“/dev/dsp“

Sollte es einen Bild-Ton Zeitversatz geben, kann man diesen in der Konfigurationsdatei mit einer Delay-Funktion korrigieren. Der richtige Wert muss hier durch Probieren gefunden werden:

– USERDEF=“-quiet“
+ USERDEF=“-quiet -delay -2.0″

2 Kommentare

2 Kommentare zu “MPlayer@PVR-350 [ivtv]”

  1. rblickleam 04. Okt 2010 um 07:58 Uhr

    Eine sehr schöne Anleitung, aber leider kann die Datei http://www.ivtv.tv/releases/ivtv_apps/MPlayer-1.0pre5-ivtv-osd-4.tgz nicht heruntergeladen werden. Können Sie die Datei noch irgendwie bereitstellen ?

  2. blechkoppam 06. Okt 2010 um 17:47 Uhr

    @rblickle: Leider habe ich das Archiv trotz intensiver Suche auch nicht mehr bei mir gefinden – ist ja auch schon ein paar Jährchen her. Möglicherweise gibt es mittlerweile auch andere Methoden. Frag einfach mal im vdr-portal.de nach, ob dir jemand weiterhelfen kann.

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!