Zeile - Plugin - Seit - Minuten

Jul 16 2007

WordPress-Performance mit internem Cache optimieren

Kategorie WordPress

Seit Worpress 2.x besitzt die Lieblings-Software der Blogger eine interne Funktion zum Cachen. Zwar gibt es mit dem wp-cache Plugin bereits seit längerem eine Lösung zum Optimieren der WordPress-Performance, jedoch läuft dieses Plugin nicht auf jedem System reibungslos.

Der interne WordPress-Cache ist standardmäßig deaktiviert, kann aber über eine zusätzliche Zeile in der Datei wp_config.php angeschaltet werden:

define(‚ENABLE_CACHE‘, true);

Vorher sollte man jedoch im Ordner wp_content einen Unterordner cache anlegen und für WordPress „schreibbar“ machen. CHMOD 700 ist an dieser Stelle ausreichend. Mit der folgenden zusätzlichen Zeile in wp_config.php kann man auch noch die Cachingzeit anpassen:

define(‚CACHE_EXPIRATION_TIME‘, 900); //entspricht 15 Minuten

Wie immer ist bei derartigen Cache-Systemen jedoch immer Vorsicht geboten. Nicht wenige scheinbaren Fehler resultieren auf einem nicht aktualisierten Cache! 😉 Ein paar brauchbareTipps, wie man auch dieses Problem lösen könnte, gibts hier.

Gefunden auf http://sw-guide.de.

Ein Kommentar

Ein Kommentar zu “WordPress-Performance mit internem Cache optimieren”

  1. […] blog.blechkopp.net […]

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!