Blog - Seit - Eine - Steuererklärung

Feb 09 2008

Blog-Einnahmen: Gewerbeanmeldung

Kategorie Internet-Zeugs


Seit Kurzem bin ich stolzer Besitzer eines Gewerbescheins für einen Nebenerwerb. Schuld daran ist dieser verdammte Blog. Seit einiger Zeit wirft er doch tatsächlich mehr Geld ab, als ich eigentlich für das Webhosting ausgebe. Eine umfassende Recherche bei Google&Co ergab, dass man irgendwann um eine Gewerbeanmeldung nicht mehr herum kommt. Zwar liest man bei einigen Quellen, dass man Einnahmen aus einem solchen Hobby wie das Bloggen unter Umständen als „Liebhaberei“ verbuchen kann, aber bei Beträgen, die über den Cent-Bereich hinausgehen wird aus dem Spaß irgendwann bitterer Ernst. Böse Zungen könnten nun argumentieren, dass ich doch dann bitteschön die lästige Werbung in diesem Blog unterlassen und meinen Lesern damit etwas Gutes tun könnte. Dies würde jedoch nicht meiner Art als „geldgeiler Sack“ entsprechen. Und somit möchte ich meiner Linie weiterhin treu bleiben und diesen Blog (steuerrechtlich korrekt) auch in Zukunft zur Finanzierung meines anderen teuren Hobbies ausbeuten.

Die Gewerbeanmeldung geht übrigens ganz fix und unkompliziert. Hier in Dresden geht man dafür auf die Theaterstraße 10 in den 5. Stock und bezahlt 26 Euro. In der Steuererklärung muss man dann zusätzlich die Anlagen GSE (Gewerbliche-Selbstständige Einkünfte) und EÜR (Einnahmen-Überschuss Rechnung) ausfüllen. In welchem Umfang man Ausgaben anrechnen kann bzw. wieviel dann nach den Abzügen tatsächlich noch übrig bleib, wird sich nach meiner übernächsten Steuererklärung zeigen.

Eine gute Informationsquelle zum Thema: Adsense: Gewerbe oder nicht

PS: Dieser Beitrag ersetzt nicht den fachkundigen Rat ihres Steuerberaters!

3 Kommentare

3 Kommentare zu “Blog-Einnahmen: Gewerbeanmeldung”

  1. blechBlog - Nichts ist unblogbar!am 27. Mai 2009 um 18:40 Uhr

    Die Steuererklärung und die Blog-Einnahmen…

    Ja – ich gestehe – ich gehöre zu denjenigen Bloggern, die ihren Blog dazu nutzen, Geld zu verdienen. Obwohl dies nicht mein Hauptaugenmerk ist, kommt doch seit einiger Zeit monatlich ein stattliches Sümmchen zusammen. Im letzten Jahr waren die E…

  2. Ostwestf4leam 09. Aug 2010 um 23:56 Uhr

    Vielen Dank für die Hinweise und Tipps, die ich direkt in die Tat umgesetzt und unter http://www.ostwestf4le.de verbloggt habe.

  3. […] – nicht einfache – Beantwortung war mir vor einem Monat auch noch nicht klar. Aber nach einiger Internetrecherche und der festgestellten Diskussionen diesbezüglich bin ich zu dem Entschluss […]

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!