Android - CyanogenMod - WebOS - Touchpad

Apr 04 2012

Ice Cream Sandwich für das HP Touchpad

Kategorie Tablet-PC


Was hat ein Sandwich-Eis mit einem Tablet-PC zu schaffen? Ganz einfach: Googles Betriebssystem für Smartphones und Tablet-PCs ist nicht nur unter dem Namen Android bekannt. Die unterschiedlichen Versionen werden seit jeher nach diversen Leckereien benannt. Nach Cupcake, Donut, Eclair, Froyo, Gingerbread, Honeycomb trägt die aktuelle Version 4 den einprägsamen Namen „Ice Cream Sandwich“ (ICS). Der pfiffige Leser wird anhand der Anfangsbuchstaben das konkrete System erkennen, welches sich hinter der Benamsung verbirgt.

Das HP Touchpad wurde ursprünglich nicht mit Android, sondern mit dem HP-eigenen Betriebssystem WebOS ausgeliefert. Findige Entwickler haben es Ende letzten Jahres jedoch geschafft, auch den auf Android basierenden CyanogenMod parallel zu WebOS nutzbar zu machen. Mittlerweile ist die Entwicklung so weit vorangeschritten, dass mit dem CyanogenMod in der Version 9 auch das brandaktuelle Android 4.0.4 – also ebenjenes „Ice Cream Sandwich“ – installiert werden kann. Hat man bereits eine CyanogenMod-Version auf seinem Touchpad installiert, ist das Update relativ leicht und (zumindest in meinem Fall) ohne Datenverlust machbar. Eine deutschsprachige Anleitung dazu gibt es auf www.androidnext.de. Dort findet man auch den Hinweis zu einem „ModPack„, der dem so schon in der Alpha2-Version erstaunlich stabilen CyanogenMod Beine machen soll. Auch hierfür gibt es eine auch für Laien leicht duchzuführende Installationsanleitung.

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!