Canon - 500D - 450D - Videos

Mrz 25 2009

Canon EOS 500D


Schon lange munkelt man hier und da, dass Canon in nicht allzu ferner Zukunft einen Nachfolger für das momentane Einsteiger-Modell EOS 450D auf den Markt bringen wird. Nun sind die ersten offiziellen Verlautbarungen im Netz gelandet und der Schleier lüftet sich so langsam. Die ersten technischen Details zeigen, dass es sich (wie erwartet) um keine Revolution handelt:

  • 15,1 Megapixel
  • max. ISO 3200 (erweiterbar auf 12800)
  • DIGIC4 Bildprozessor mit 14Bit Farbtiefe
  • 3,4 Bilder pro Sekunde
  • 3 Zoll großes Display mit 920.000 Bildpunkten

…hey Moment mal. Die technischen Daten weichen tatsächlich kaum vom Vorgängermodell ab. Warum sollte sich jemand dann für dieses sicherlich verglichen mit dem Vorgänger teurere Modell entscheiden? Canon wäre nicht Canon wenn es nicht tatsächlich wieder eine grundlegende Neuerung in dieser Preisklasse anbieten würde. War es beim Sprung von der 350D auf die 400D noch das große Display und das automatische Reinigungssystem für den Chip so konnte man sich bei der 450D auf Liveview freuen. Bei der 500D winkt Canon jetzt mit der Möglichkeit, Videos in Full-HD-Qualität aufzunehmen. Klingt erstmal verlockend – relativiert sich allerdings wenn man bedenkt, dass diese Videos zumindest bei einer Auflösung von  1.920 x 1.080 auf 20 Bilder pro Sekunde limitiert sind. Erst ab einer Auflösung von 720p erlaubt die Kamera eine Bildfrequenz von 30 Bildern.

Mein Urteil zu diesem Zeitpunkt: Zunächst erste Tests abwarten und schauen, wie Canon bei der nochmals erhöhten Pixelanzahl  mit dem Bildrauschen fertig wird. Einsteigern würde ich raten, die Qualitäten der 450D genau mit der 500D zu vergleichen. Wer das Aufnehmen von Videos in Full-HD nicht benötigt, erhält mit dem Vorgängermodell sicherlich das bessere Preis-/Leistungsverhältnis und sollte das Ersparte lieber in eine ordentliche Linse investieren. Besitzern der 400D bzw. der 450D würde ich vom Umstieg abraten. Beide Modelle bewegen sich für die Einstiegsklasse auf hohem Niveau – die Mehrkosten für den Kauf der 500D wären kaum zu rechtfertigen. Wer tatsächlich mit einem Upgrade liebäugelt sollte sich mit der 40D bzw. der 50D in der nächsthöheren Klasse umschauen.

Umfassende Informationen zu Canons neuer 500D gibts auf dpreview.com.

3 Kommentare

3 Kommentare zu “Canon EOS 500D”

  1. blechBlog - Nichts ist unblogbar!am 25. Mai 2009 um 19:53 Uhr

    Canon EOS 500D – Umfangreiche Video Reviews…

    Traumflieger.de hat eine umfangreiche Videoreihe zur relativ neuen Einsteiger-Spiegelreflexkamera von Canon veröffentlicht. Dabei wir die EOS 500D genau unter die Lupe genommen und teilweise mit anderen Kameras verglichen. Vor allem für Interess…

  2. blechBlog - Nichts ist unblogbar!am 22. Okt 2009 um 18:16 Uhr

    Ich hab’ne Neue!…

    Nein – die Frau ist selbstverständlich immernoch die Gleiche. Auch an meiner Frisur hat sich nichts getan. Gemeint ist eine neue Digitalkamera.
    Wie jetzt? – wird sich vielleicht manch ein Stammleser fragen. Hat der sich nicht erst neul…

  3. Canon EOS 550Dam 08. Feb 2010 um 20:42 Uhr

    […] ein Jahr nach der Einführung der EOS 500D wird im März mit der EOS 550D deren Nachfolger erwartet. Überraschenderweise hat Canon die […]

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!