Backup - Aber - Menschen - Kampf

Feb 01 2010

Hier gibts momentan nix zu lesen…

Kategorie Dies & Das


…surfen Sie bitte weiter!

Und das, obwohl es so viel zu schreiben gäbe. Aber leider hat mein Rechner übers Wochenende zwei meiner Lieblingspartitionen „vergessen“. Da diese zu nicht ganz unwichtigen Datenbeständen meines Rechners gehörten, muss ich mich jetzt erstmal darum kümmern, die 300GB halbwegs wiederherzustellen. Die Partitionstabelle sieht gar nicht gut aus. Jedem mich bei Rechnerproblemen um Rat bittenden Menschen schärfe ich ein „Ein regelmäßiges Backup ist das halbe Leben“…und selbst – nun ja – das letzte Backup liegt schon ein kleines Weilchen zurück.

Schreiben wir nicht länger drüber….lassen wir Taten sprechen. Auf in den Kampf – mögen die Cluster mit mir sein.

3 Kommentare

3 Kommentare zu “Hier gibts momentan nix zu lesen…”

  1. Stephanam 02. Feb 2010 um 10:42 Uhr

    Wie heisst es so schön: Daten ohne Backup sind verlorene Daten.

  2. blechkoppam 02. Feb 2010 um 19:14 Uhr

    …das wollen wir doch erstmal sehen. Partition #1 wurde schon erfolgreich wiederhergestellt. Allerdings behauptet nun meine rechtmäßig erworbene Windows7-Version, dass es sich bei meiner Installation um eine Raubkopie handeln könnte. Der Grund ist wahrscheinlich darin zu suchen, dass Windows die Partitionstabelle mit zur Aktivierung heranzieht. Durch das Fehlen einer Partition vermutet Windows jetzt wahrscheinlich, dass ich das Betriebsystem auf einem zweiten Rechner installiert habe – na toll!

  3. Partitionen verloren – Daten gerettetam 05. Feb 2010 um 19:08 Uhr

    […] Seit Sonntag habe ich nun fast jeden Abend damit verbracht, meine zwei verschwundenen Partitionen wieder erscheinen zu lassen – oder zumindest die darauf enthaltenen Daten zu retten. Dabei fand ich in dem kostenlosen Tool TestDisk einen guten Freund und Helfer. Zunächst hatte ich – vorbildlich wie ich bin – ersteinmal die Festplatte mit allen darauf enthaltenen Partitionen kopiert. Bei insgesamt 400GB war das trotz USB 2.0 eine recht langwierige Angelegenheit. Danach wollte ich versuchen, die offensichtlich fehlerhafte Partitionstabelle auf der Festplatte wieder zu korrigieren. Dies wollte mir allerdings nicht so recht gelingen. Irgendwie schienen sich die Partitionen zu überlappen, so dass ich maximal jede Partition einzeln – nicht aber die komplette Festplattenstruktur wiederherstellen konnte. Also blieb mir nichts anderes übrig, als jede Partition einzeln wiederherzustellen, die darauf enthaltenen Daten zu kopieren und das System komplett neu zu partitionieren. Da mir zwischenzeitlich auch meine Systempartition abhanden gekommen war, kam ich letztendlich um eine komplette Neuinstallation nicht herum. Nun ist alles wieder halbwegs im Lot. […]

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!