Plugins - Blog - WordPress - Twitter

Dez 31 2012

Meine installierten WordPress-Plugins

Kategorie WordPress


Da es ja trotz Facebook, Google+, Twitter und all dem Kram immer noch Leute geben soll, die mit dem eigentlich totgesagten klassischen Bloggen anfangen wollen, hier eine Auflistung der von mir genutzten WordPress-Plugins. Bevor man jedoch die Funktionen seiner jungfräulichen WordPress-Installation mit Plugins erweitert, sollte man sich über die von mir Dank meiner langjährigen Erfahrung festgelegten Plugin-Grundregeln Gedanken machen:

  1. Was brauche ich?
    Derzeit (Stand Ende 2012) gibt es nicht weniger als 22.928 Plugins. Ähnlich wie die tausenden mobilen Apps sind die meisten Schrott oder lassen sich durch Plugins ersetzen, die mehrere Funktionen in einem Plugin vereinen. Wie bei vielen Dingen im Leben zählt auch hier: Qualität statt Quantität.
  2. Plugins aktualisieren
    Auch wenn sich viele darüber aufregen: Man sollte mit dem Aktualisieren von Plugins nicht zu lange warten. Oft beinhalten neue Versionen Fehlerbehebungen oder Sicherheits-Updates, die dem eigenen Blog durchaus zu Gute kommen können. Hat man eine gesunde Anzahl an Plugins aktiviert (siehe Punkt 1), hält sich die Belästigung auch in Grenzen. Oftmals hilft es auch, sich die Changelogs (Listen mit detaillierten Änderungen) anzuschauen und dann zu entscheiden, ob man die Aktualisierung tatsächlich durchführen will/muss. Mittlerweile  sind die Updates aus technischer Sicht auch recht einfach durchzuführen, so dass man sich diese Ausrede schonmal sparen kann.
  3. Augen offen halten
    Es schadet nicht, sich ab und an mal in der Welt der WordPress-Plugins umzuschauen. Oft entdeckt man dabei bessere Umsetzungen oder implementierte Funktionalitäten, die einem das Bloggen erleichtern. Fakt ist auch, dass man die Zeit, die man in die technische Pflege seines WordPress-Systems stecken muss, nicht unterschätzen sollte. Ein einmal installierter Blog läuft nicht von alleine und will gepflegt werden.

Folgende Plugins sind in diesem Blog installiert:

  • 2 Click Social Media Buttons
    Fügt die Buttons für Facebook (Gefällt mir/Empfehlen), Twitter, Google+, Flattr, Xing, Pinteres, t3n und LinkedIn dem deutschen Datenschutz entsprechend in euer WordPress ein.
  • Adsense-Deluxe
    Erleichtert das Einfügen von Adsense-Werbeblöcken in Blogbeiträgen.
  • Antispam Bee
    Simples, äußerst effektives Plugin zur Bekämpfung von Spam-Kommentaren. Datenschutzkonform, funktionsreich und unkompliziert.
  • Broken Link Checker
    Überprüft den Blog auf fehlerhafte Links und nicht vorhandene Bilder.
  • Cachify
    Simpler Cache für WordPress. Reduziert die Ladezeit der Blogseiten, indem Inhalte in statischer Form abgelegt und ausgeliefert werden.
  • Get Recent Comments
    Gibt die letzten blogweiten Kommentare aus, die auf dem gesamten Blog abgegeben wurden.
  • Google XML Sitemaps
    Erstellt automatisch eine Sitemap der Blogseiten, die den Suchmaschinen das indizieren erleichtert.
  • jQuery Lightbox
    Vergrößerte Bildansichten beim Klick auf die kleineren Versionen der eingebundenen Bilder.
  • NextGEN Gallery
    Erstellen kompletter Bildergalerien mit automatisch generierten Thumbnails, Pagination, Bildtexten.
  • OSM
    Einbinden von „Open Street Map“-Karten.
  • Statify
    Kompakte und datenschutzkonforme Statistik für den kurzen Überblick auf die aktuelle Entwicklung der Besucherströme.
  • WordPress Backup to Dropbox
    Ermöglicht die Sicherung der kompletten WordPress-Installation in die Dropbox. Bestimmte Ordner und Dateien (Cache, config.inc.php) können ausgeschlossen werden.
  • WordPress Database Backup
    Manuelle/automatisierte Sicherung der Datenbank. Optionales Zusenden der gepackten Sicherung per eMail.
  • WP-Optimize
    Optimiert die Datenbank und räumt überflüssigen Müll (Spam, Versionierung von Beiträgen…) beiseite.
  • wpSEO
    Das (seit einigen Jahren kostenpflichtige) Plugin schreibt Bestandteile einer Blogseite, wie z.B. Titel, Description und Keywords suchmaschinenfreundlich (SEO) um. Manuelle Zuweisung pro Beitrag ist ebenfalls möglich.
  • WP to Twitter
    Veröffentlicht neue Beiträge automatisch bei Twitter
  • WPtouch
    Touch-kompatibles mobiles Theme.

So – liebe bloggenden Leser. Nun habe ich meine Plugin-Hose runtergelassen. Habe ich möglicherweise Plugins in meiner Liste, die man durch bessere Lösungen ersetzen kann? Gibt es gar wichtige Plugins, die ich vergessen habe und die ich unbedingt in meine Liste mit aufnehmen müsste?

An alle mitlesenden Nicht-Blogger: Bloggen ist gar nicht (mehr) so schwer. Mir persönlich geht das heutzutage sogar alles viel zu einfach. Vorbei die Zeit, in der man einen Faible für IT-Technik brauchte, um einen Blog zum Leben zu erwecken. Heutzutage kann das jeder. Also ran an den Rechner, Blog eingerichtet, Plugins installiert und los gehts! 😉 Und falls die Besucher ausbleiben: Dresdner Blogger können mir den Link zu ihrem Blog schicken, um bei yablar, dem inoffiziellen „Dresdner Blog-Ticker“ gelistet zu werden.

@all: Guten Rutsch!

5 Kommentare

5 Kommentare zu “Meine installierten WordPress-Plugins”

  1. Frankam 01. Feb 2013 um 16:48 Uhr

    Ich bin gerade beim Blog-Verlegen und installiere momentan die plugins: Warum verwendest Du nicht“Google Analytics for WordPress“? Auf http://www.affenblog.de/die-besten-wordpress-plugins-meine-handverlesene-auswahl/ wird das empfohlen.

  2. Jörgam 02. Feb 2013 um 09:11 Uhr

    Ich hab‘ noch „Jetpack von WordPress.com“ und „Limit Login Attempts“ im Einsatz.

  3. blechkoppam 02. Feb 2013 um 11:59 Uhr

    @Frank: Weil ich zum Hinzufügen des Tracking-Codes kein Plugin brauche und ich in den weiteren Funktionen (für mich) keinen Mehrwert sehe.

  4. blechkoppam 02. Feb 2013 um 12:00 Uhr

    Aha….http://www.frankshalbwissen.de/…es geht voran. 😉

  5. Frankam 03. Feb 2013 um 23:41 Uhr

    Ich wollte Dich soeben darum bitten, ob Du mal auf yablar.de meine Adresse ändern könntest, aber wie ich soeben sah, ist das ja bereits erledigt! Klappt ja wieder prima. Ich habe oben erwähntes Plugin übrigens auch wieder gelöscht, da ich keinen richtigen Nutzen gesehen habe.

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!