Raspberry - Anschluss - RasPiComm - Vergleich

Nov 03 2012

RasPiComm: Industrial PC für Jedermann?

Kategorie Raspberry Pi


Demnächst gibt es möglicherweise eine Alternative zum Gertboard. Das „RasPiComm“ ist eine Erweiterungsplatine für den Raspberry Pi, welches den beliebten Minicomputer um zahlreiche Schnittstellen erweitert und den kleinen Rechenknecht laut Entwickler Daniel Amesberger zu einem „Industrial PC für Jedermann“ macht. Ein kurzer Überblick über die Spezifikationen:

  • 5 ungepufferte Eingänge
  • 5 Tastschalter (4-Wege-Joystick mit Mitten-Taste)
  • 2 Open-Collector-Treiber (5V, 0,2A)
  • SPI-Anschluss zum Raspberry Pi
  • I2C-Anschluss (z.B. zum Anschluss günstiger OLED-Displays)
  • Real-Time-Clock (RTC) mit Pufferbatterie
  • RS-232
  • RS-485 (aka EIA-485)
  • 2 Pin Anschluss für einen Lüfter (5V)
  • Anschluss zur externen Stromversorgung (5V)

Besonders für die Hausautomation und die Steuerung von Schrittmotoren dürfte dies nicht uninteressant sein. Der Vergleich mit dem Gertboard hinkt sicherlich etwas. Im Vergleich zu diesem ist das RasPiComm jedoch bereits vormontiert und kann platzsparend direkt auf den Raspberry Pi aufgesteckt werden. Momentan befindet sich das RasPiComm kurz vor der Fertigstellung. Ab wann man und wo man es tatsächlich käuflich erwerben kann, ist derzeit leider noch nicht bekannt.

Linksammlung zum Thema:
http://amesberger.wordpress.com (Seite des Entwicklers)
Platine macht Raspberry Pi zum Industrial PC
RasPiComm, die Erweiterungsplatine für Automationsaufgaben

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!