Browser - Schlagzeile - Folgen - Freundinnen&Freunde

Jan 25 2010

Heute schon Pornos geschaut?…

Kategorie Internet-Zeugs

…begrüßte mich heute eine Schlagzeile in meinem Feedreader. Klar dass Man(n) reflexartig wissen will, worum es da genau geht. Natürlich geht es um ein rein technisches Thema:

Seit einiger Zeit gibt es eine verblüffende Sicherheitslücke in den meisten Browsern. Recht einfach lässt sich die Liste der besuchten Seiten (History/Verlauf) eines Nutzers auslesen. Dies macht sich didyouwatchporn.com zu Nutze und listet freundlicherweise alle bisher besuchten und einschlägig bekannten Pornoseiten auf. Ist man so wie meinereiner „clean“ (bzw. weiß, wie man seinen Browser dazu bringt, nicht so gesprächig zu sein), wird man mit folgendem niedlichen Bildchen beglückt:

So weit – so unspektakulär. Wer etwas mehr Mut besitzt und ein wenig Farbe in den tristen zwischenmenschlichen Beziehungsalltag bekommen möchte, kann den Link zu der Seite auch via eMail an Freundinnen&Freunde, Bekannte oder einfach den Chef schicken. Praktischerweise bekommt man nämlich dann selbst die Ergebnisse der Untersuchung zugeschickt. Für die Folgen übernehme ich selbstverständlich keine Verantwortung.

Wer glücklicher Nutzer des Firefox-Browsers ist, kann seinem Browser mit diversen Erweiterungen oder folgender ganz einfacher Modifikation der Einstellungen die Gesprächigkeit austreiben:

  • about:config in die Adresszeile eingeben
  • bei Filter layout.css.visited_links_enabled eingeben
  • auf true klicken, sodass der Wert auf false geändert wird

5 Kommentare

5 Kommentare zu “Heute schon Pornos geschaut?…”

  1. randOMam 26. Jan 2010 um 17:15 Uhr

    Getraut sich wohl keiner zu kommentieren, oder? Aber ehrlich gesagt – ich schau mir lieber Pornos an als solche Bilder mit Regenbogen, weißem Häschen udn Einhorn…

  2. blechkoppam 26. Jan 2010 um 18:51 Uhr

    Lustig auch die über diesem Beitrag bisweilen eingeblendete Werbeanzeigen von Google Adsense:

    Nach Trennung allein
    Alle Partnerbörsen auf einen Blick!
    1.kostenlos vergleichen
    2.anmelden

    😉

    Kurzeitig scheine ich laut meinem WordPress-Statistik-Plugin beim Suchbegriff „Porno“ im Google-Suchergebnis auf Seite 1 platziert worden zu sein…auweia

  3. Elbnympheam 27. Jan 2010 um 12:45 Uhr

    Ehrlich gesagt – who cares? Man zeige mir den Netzbürger, der noch nie in seiner Surfkarriere auf Porno-Seiten gelandet wäre. Es liegt in der menschlichen Natur, neugierig zu sein und ebenso, auf Schlüsselreize anzuspringen – ohne diese Instinkte wären wir wohl bereits ausgestorben. Und da soll ich mich nun echauffieren, weil in der Browser History meines Bekannten einschlägige Adressen auftauchen? Bzw. mich schämen, falls ich selbst der Schaulust nachgegeben habe? Ich finde diese künstliche Aufregung ganz und gar langweilig.

    Im übrigen kann ich nur Glenn O’Brien zitieren: „One man’s art is another man’s porn….That which doesn’t share our own tastes is likely to be perceived as pornographic and that which appeals to us is likely to be given a pass as art.“ (http://www.theimagist.com/node/3273)

  4. Elbnympheam 27. Jan 2010 um 12:46 Uhr

    PS Ich stelle mir jetzt vor, was das EinHORN mit dem Bunny anstellt! 😉 Das habt Ihr nun davon!

  5. blechkoppam 28. Jan 2010 um 19:31 Uhr

    @Elbnymphe: Gern geschehen! 😛

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!