eBay - eBay-Chefin - Wahrscheinlich - Start

Jan 24 2008

eBay – Ein sinkendes Schiff?

Kategorie Internet-Zeugs


Nun ist es also offiziell: die eBay-Chefin verläßt nach genau zehn Jahren das Schiff…meiner unbedeutenden Meinung nach das Sinkende!

Zu viele Nutzer sind verärgert über mangelnde Sicherheit und unzureichenden Support. Zu viele Verkäufer (vor allem die umsatzmachenden Gewerblichen) klagen über steigende Kosten und sinkende Umsätze und kehren der eBay-Plattform den Rücken. eBay kümmert sich zu sehr um die Steigerung der eigenen Gewinne, als um die Belange seiner Nutzer…fatal!

Was eBay noch über Wasser hält, ist der Bekanntheitsgrad und die fehlende Konkurrenz. Bei letzterem wäre jetzt genau der richtige Zeitpunkt, etwas vergleichbares an den Start zu bringen. Wahrscheinlich hat nur niemand den Mut, das nötige Kapital zu investieren, um ersteres zu steigern.

2 Kommentare

2 Kommentare zu “eBay – Ein sinkendes Schiff?”

  1. Loadenam 24. Jan 2008 um 19:24 Uhr

    Es gibt genug Konkurrenz.
    Siehe Hood etc.
    Läuft aber alles nicht so toll wie eBay.

  2. blechkoppam 24. Jan 2008 um 21:36 Uhr

    Habe mal bisschen gesucht…es gibt tatsächlich jede Menge Konkurrenz. Problem dabei: keiner kennt sie. Ist natürlich ein klassisches Henne-Ei-Problem: potentielle Käufer kommen nur, wenn es genügend Angebote gibt…verkaufen möchte ich nur, wenn ich genügend Interessenten erreiche…verzwickte Geschichte. Hier mal eine kleine Liste eBay-ähnlicher Auktionsportale:

    http://www.hood.de
    http://www.atrada.de
    http://www.azubo.de
    http://www.auvito.de
    http://auxion.de
    http://www.amprice.de
    http://www.richbid.de
    http://www.besteauktion.de
    http://www.feininger.de
    http://www.jabam.de

    …werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren…einer muss ja mal anfangen! 😉

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!