Intel - Unterstützung - Blick - Vordergrund

Jan 13 2010

Warum Intel so zögerlich mit USB 3.0 umgeht

Kategorie Hardware

Es ist auf den ersten Blick schon ein wenig verwunderlich, dass Intel bei seinen neuen Chipsätzen auf die Unterstützung von USB 3.0 verzichtet. Momentan munkelt man, dass der Grund dafür die Entwicklung einer neuen Übertragungstechnkik Namens „Light Peak“ sein soll. Dies ist eine hauptsächlich von Intel auf Grundlage von Glasfasertechnik entwickelte Art der Datenübertragung, die bereits in der ersten Ausbaustufe Geschwindigkeiten von 10GBit/s zulassen soll. Weitere Vorteile wären besonders dünne und lange Kabel sowie die direkte Unterstützung zahlreicher Protokolle. Ob Intel jedoch mit dem Ignorieren des USB 3.0-Standards den richtigen Weg geht, wird sich zeigen. Die schnelle Verfügbarkeit von Geräten der dritten USB-Generation vorrausgesetzt, könnte sich AMD nun wieder etwas in den Vordergrund rücken.

Gefunden auf http://ht4u.net.

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!