Festplatte - Hier - Festplatten - Doch

Mai 06 2009

SSD – Ein Performanceschub für den PC

Kategorie Hardware


Gestern noch habe ich behauptet, dass die Vergrößerung der Festplattenkapazität die einzige Innovation im Festspeicher-Bereich wäre. Das stimmt natürlich so nicht ganz. In den letzten Jahren sind schnelle SSD-Speicher durchaus konkurrenzfähig geworden und verdrängen bereits jetzt Festplatten. Momentan ist der Preis allerdings noch das Argument, was viele vom Umstieg auf SSD abhält. So legt man für 250GB momentan mindestens knapp 600 Euro auf den Tisch. Doch eigentlich liegt der große Vorteil nicht in der Kapazität, sondern vielmehr in der im Vergleich zu Festplatten deutlich besseren Performance. Hier kann eine SSD jede Festplatte in allen Bereichen schlagen. Hinzu kommt, dass der Stromverbauch verschwindend gering ist und eine SSD somit besonders im mobilen Bereich eine rosige Zukunft haben wird. Doch auch im Desktop-Bereich gibt es gerade für die mittlerweile erschwinglichen kleineren Modelle (32GB gibts heute schon für unter 100EUR) eine Daseinsberechtigung. Hier profitiert vor allem das Betriebssystem von den schnellen Zugriffszeiten. Lagert man das Betriebssystem auf eine kleine aber ausreichende SSD aus und baut zusätzlich eine größere Festplatte ein, kann man die Vorteile beider Festspeicher nutzen.

Wer noch eine anschauliche Demonstration der Performancevorteile von SSDs braucht, dem sei dieses Video ans Herz gelegt:

Dort zeigt JKK von jkkmobille was mit einer Runcore Pro IV SSD möglich ist.

Gefunden auf www.cyberbloc.de.

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!