Wheezy - Debian - Raspbian - Raspberry

Jul 22 2012

Raspbian Wheezy


Schon erstaunlich, wie schnell die Entwicklung des Debian-Ablegers für den Raspberry Pi voranschreitet. Raspbian heißt das Ganze und ist seit einer Woche nicht mehr nur in der auf Debian 6 basierenden Squeeze-Version, sondern im auf Debian 7 basierenden Wheezy verfügbar. Folglich heißt das Image natürlich auch Raspbian Wheezy. Während das größte Manko an der Vorgängerversion die fehlende Unterstützung der hardwareseitig durchaus vorhandenen Gleitkommaunterstützung war, ist dies in Wheezy nun endlich auch verfügbar. Je nach Anwendung kann man sich auf bis zu 40% Leistungszuwachs freuen. Ausführliche Benchmarks zu diesem Thema kann man in einem interessanten Artikel auf dem Blog des Entwicklers Adam Armstrong begutachten. Auch die Installation ist etwas vereinfacht worden, so dass nun die einzige Schiwerigkeit darin liegen sollte, eine kompatible SD-Karte aufzutreiben. Als Desktop-Ersatz taugt der Raspberry natürlich noch immer nicht wirklich – aber wer will das schon. Die Stärken dieses kleinen Rechenknechts liegen in ganz anderen Bereichen. Mein eigenes kleines Projekt wächst und gedeiht auch schon ein wenig – später (vermutlich viel! später) mehr dazu.

Update: Eine schöne Anleitung für die Installation und erste Schritte zur Einrichtung gibt es auf jankarres.de.

2 Kommentare

2 Kommentare zu “Raspbian Wheezy”

  1. Peter Macheliam 25. Jul 2012 um 21:50 Uhr

    Ich habe auch so ’ne kleine Himbeere und bin mit den Desktopfähigkeiten seit Raspbian eigentlich ganz zufrieden. Mal sehen, ob mein kleines Projekt, das auf der Dockstar nicht so richtig zum Laufen kam, jetzt eher was wird. Aber wenn ich mehr verrate, setzt mich das unnötig unter Druck – und wer will das schon im Sommer…

  2. Tonyam 18. Jun 2015 um 21:30 Uhr

    Der Beitrag ist zwar schon einige Jahre alt – Dennoch ist der Raspberry Pi immer noch brandaktuell. Auf unserem Blog beschäftigen wir uns it zahlreichen Tutorials zum Raspberry Pi und anderen EInplatinencomputern: http://www.einplatinencomputer.com/

    Neben der Installation und Einrichtung von Softwarepaketen, zeigen wir wie Sensoren und andere Komponenten angeschlossen und angesteuert werden können.

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!