Chinesentempel - Häuschen - Schmuckstücke - Land

Apr 29 2013

Chinesentempel

Kategorie Geocaching

Es ist manchmal gar nicht so einfach, anderen Leuten zu erklären, was man am Geocachen denn so spannend findet. Das Wühlen im Dreck kann es doch eigentlich nicht sein – hört man oft. Für mich ist ein ganz entscheidender Punkt das Kennenlernen von Orten, die man ohne das Geocaching nie entdeckt hätte. Dazu gehören zum Beispiel „Chinesentempel“. Bis gestern hatte ich davon noch nichts gehört. Als im letzten Jahrhundert die ersten Stromleitungen durch die Gegend gezogen wurden, entstanden in den Dörfern kleine Trafohäuschen, die der Volksmund Dank ihres Aussehens „Chinesentempel“ taufte. Besonders im Leipziger Land scheinen diese Häuschen verbreitet zu sein. Da liegt es natürlich nahe, diese durchaus sehenswerten Schmuckstücke in einer Cache-Serie zu huldigen.

Näheres dazu nebst einer Liste der Cachesund einer Bildersammlung gibt es auf frankenhain.blogspot.de.

Nachtrag: Hat jemand ähnliche Gebäude schonmal im Raum Dresden gesehen?

2 Kommentare

2 Kommentare zu “Chinesentempel”

  1. derbaumam 30. Apr 2013 um 06:39 Uhr

    in dohna,nahe der burg, gibts ein schönes exemplar!
    und ich fahre seit jahren durch die dörfer und sage – das trafohäuschen ist das schönste im ganzen dorf! musst nur mal obacht geben – auch hier im umland!

  2. randOMam 30. Apr 2013 um 10:01 Uhr

    Und ich dachte schon, Du meinst den chinesischen Pavillon in Bühlau…
    Da werde ich mich wohl mal im Leipziger Land umschauen müssen, wenn ich das nächste Mal „heeme“ bin…

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!