Idee - Stellen - Informationen - Stadtfest

Aug 17 2011

Stadtfest Dresden: Kostenlose App

Kategorie Dresden


Am Wochenende ist wieder Stadtfest in Dresden. Ja genau – auf der einen Seite jede Menge Fress- und Saufbuden und auf der anderen Seite der Anspruch, auch kulturell etwas zu bieten. Schon vor einiger Zeit hatte ich die bahnbrechende Idee, den Besuch derartiger Festivitäten mit einer kleinen Anwendung fürs Smartphone zu optimieren. „App“ nennt man das ja heutzutage. Die Idee: Einfach und bequem durch die einzelnen Veranstaltungen und die entsprechenden Infos navigieren, dann potentiell interessante Dinge markieren und später einen möglichst optimalen Weg über das Festgelände zwischen den einzelnen Angeboten finden und gleichzeitig auftretende zeitliche Kollisionen melden. Klingt für viele sicherlich anstrengend – wäre für mich aber eine durchaus brauchbare Alternative zu den bisher für diese Zwecke angebotenen Informationen auf einem analogen Lageplan. Das Tolle – jemand hat meine Idee ohne mein Zutun bereits umgesetzt und so gibt es in diesem Jahr eine entsprechende kostenlose App (für Android und iPhone) zum Dresdner Stadtfest.

Ich habe die Android-Version mal ausprobiert und kann folgendes Fazit ziehen: Ein Versuch, der in die richtige Richtung zeigt – aber leider an vielen Stellen noch nicht ganz perfekt ist. Schon das Layout ist mit dem ständig auftauchenden und nahezu den halben Bildschirm füllenden Stadtfest-Logo etwas unglücklich. Hier wünsche ich mir, dass der knappe Platz für sinnvolle Informationen genutzt wird. Der Zeit-Filter in der „Event-Liste“ führt leider dazu, dass ich heute noch nicht nach Veranstaltungen vom Sonntag filtern kann. Lediglich Morgen, Heute bzw. Stunden stehen zur Auswahl. Auch unschön: Klickt man sich bei einem „Event“ bis zu den Details durch, landet man beim Verlassen dieser wieder am Anfang der Liste. Völlig nutzlos finde ich den Lageplan. Wer hier nicht halbwegs mit den Straßen und Plätzen Dresdens vertraut ist, hat schon verloren, da diese nur schemenhaft und ohne die genauen Bezeichnungen abgebildet sind. Die direkt (zumindest optionale) Nutzung von Google-Maps wäre hier sicherlich angebracht gewesen. Positiv zu bewerten ist die Tatsache, dass man für die Nutzung kein Internet benötigt – alle Daten sind offline verfügbar.

Fazit: Interessant und brauchbar auf jeden Fall, dennoch an vielen Stellen ausbaufähig.

3 Kommentare

3 Kommentare zu “Stadtfest Dresden: Kostenlose App”

  1. Dr. Azrael Todam 17. Aug 2011 um 21:03 Uhr

    ja, ich hatte beim bauen auch ein paar schwierigkeiten zu bewältigen, nicht zu letzt dass es sich am gleichen design der iphone-version orientieren musste.

    Viele Funktionen verstecken sich übrigens im Android-Menü, z.b. gibt es eine übersichtskarte im menü der terminliste, die die aktuell gefilterten sachen bei google maps anzeigt.
    Das immer wiederkehrende stadtfest-logo ist meist ein platzhalter um ein springen der bedienelemente zu verhindern wenn bei bestehender netzwerkverbindung z.b. ein symbolbild für einen termin nachgeladen wird.

  2. blechkoppam 18. Aug 2011 um 07:08 Uhr

    Oh – DU warst das also! 😉 Danke für den Tipp mit der Google-Maps-Funktion. Darf man fragen, wie lange die Entwicklung einer solchen Anwendung ungefähr in Anspruch nimmt?

  3. Dr. Azrael Todam 18. Aug 2011 um 08:34 Uhr

    schwierige Frage, ich hab auch nicht überall direkt Einblick (z.B. keine Ahnung wie lange Konzeption/Verhandlungen mit Kunden/Design/… dauert)
    ich kann nur so ganz grob sagen wie lange ich persönlich an der Android-Version geschraubt hab (auch das ist schwierig, hatte zwischendrin umzug/“urlaub“, da kommt das Zeitgefühl etwas durcheinander). Das müssten fast 2-3 Monate gewesen sein.

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!