Banjul - Dresden - Autos - Jahren

Mrz 07 2011

Rallye Dresden-Dakar-Banjul

Kategorie Dresden


Irgendwie scheint sich da in den letzten Jahren ein neuer Trend zu formieren. Bekannte – vorwiegend männlichen Geschlechts – wollen kurz vor Beginn ihrer Midlife Crisis nochmal so richtig was erleben. Zu diesem Zwecke rotten sie sich unter Gleichgesinnten zusammen, besorgen sich alte klapprige Autos und fahren damit ein paar tausend Kilometer in eine Gegend, in der das Gefährt tatsächlich noch etwas Wert ist, um es dort für einen guten Zweck zu versteigern.

Der Eine fuhr vor fast zwei Jahren mit dem Geländewagen durch Russland und plant für dieses Jahr eine ähnliche Unternehmung. Andere nennen sich „Telemotive Desert-Village People„, geben ihren Autos Namen wie Achmed, Gizmo oder Horst und machen sich damit auf den Weg vom Allgäu in den Orient, um dort ein Kamel zu gewinnen. Und nun musste ich erfahren, dass es eine ähnliche Veranstaltung auch von ähnlich verrückten Dresdnern gibt, die sich von Dresden aus über Dakar nach Banjul aufmachen. Banjul? Jawoll – das ist die Hauptstadt von Gambia und dieses winzige Land liegt im äußersten Westen von Afrika – geschmeidige 7000km von Dresden entfernt.

Ohne meinen Neid halbwegs erfolgreich verbergen zu können, bin ich fast geneigt folgendes Urteil abzugeben: Die spinnen!

Ein Kommentar

Ein Kommentar zu “Rallye Dresden-Dakar-Banjul”

  1. Karenam 13. Apr 2011 um 16:35 Uhr

    Nur kein Neid 😉

    Die Rallye von Dresden nach Banjul ist auf jeden Fall ein echtes Abenteuer! Hier ein toller Bericht von zwei jungen Männern, die dieses Jahr mitgefahren sind: http://blog.statravel.de/charity-rallye-nach-gambia/

    Vielleicht bekommst du ja doch noch Lust drauf…

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!