Rückbau - Königsbrücker - Ganz - Ausbau

Okt 10 2010

Holger warnt vor Rückbau

Kategorie Dresden


Ganz Dresden (ja, auch die FDP) schien sich darüber zu freuen, dass dem dringend nötigen Ausbau der Königsbrücker Straße nun nichts mehr im Weg zu stehen scheint. Ganz Dresden? Nein! Der Holger von der FDP prescht nach vorn und warnt allen Ernstes vor einem „Rückbau der Königsbrücker“. Und das, obwohl nun höchstoffiziell geklärt ist, dass in Zukunft mit eher weniger als mit mehr Verkehr auf dieser Straße zu rechnen und ein vierspuriger Ausbau nicht notwendig ist. Besonders unverständlich für mich, als regelmäßiger Nutzer der Königsbrücker, ist Holgers Warnung vor einem Rückbau. So wie ich das verstanden habe, würde die Sanierung mit zwei überbreiten PKW-Spuren in Hinsicht auf die später verfügbaren Kapazitäten ziemlich genau dem aktuellen Stand entsprechen. Von einem Rückbau kann also wirklich keine Rede sein. Warum steckt der Holger sein augenscheinlich recht großes Interesse an verkehrspolitischen Fragen nicht in viel wichtigere Dinge, wie dem drohenden Verkehrskollaps am Fetscherplatz oder der maroden Albertbrücke? Wobei – vielleicht wäre das angesichts der fehlenden Kernkompetenz auf diesem Gebiet keine so gute Idee.

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!