Animationsfilm - Sometimes - Details - Kunstwerk

Jan 07 2010

The Third & The Seventh


Lange habe ich nicht mehr so fasziniert auf meinen Bildschirm gestarrt. Minutenlang war ich gefesselt von folgendem – tja – wie nennt man das nur. Jedes Wort was mir momentan einfällt beschreibt das Gesehene nicht annähernd. Es ist eine Art Animationsfilm – so viel ist schonmal klar. Der Autor selbst sagt über sein Werk folgendes:

A FULL-CG animated piece that tries to illustrate architecture art across a photographic point of view where main subjects are already-built spaces. Sometimes in an abstract way. Sometimes surreal.

Mehr fällt mir dazu eigentlich auch nicht ein. Interessant sind auch noch die technischen Details. Zum Einsatz kamen 3dsmax, Vray, AfterEffects und Premiere. Wenn man es nicht wüsste, könnte man meinen, dass fast alle der Szenen „echt“ sind. Martin Gommel von kwerfeldein.de meint ganz treffend, dass nahezu jede Szene aus dem Animationsfilm als perfektes Foto durchgehen würde – Recht hat er!

Der Macher ist erst 30 Jahre alt, nennt sich Alex Roman und kommt aus Spanien. Einige interessante Details zu seinem kleinen Kunstwerk kann man in diesem Interview erfahren. Man sollte sich den Film unbedingt direkt auf vimeo im Vollbild-Modus anschauen. Für alle, denen die kleine Version reicht…hier ist sie:

Gefunden auf kwerfeldein.de.

PS: Auch für alle an Architekturfotografie Interessierten nicht ganz uninteressant…;-)

Ein Kommentar

Ein Kommentar zu “The Third & The Seventh”

  1. Martinam 10. Jan 2010 um 15:16 Uhr

    Interessante Bilder – aber die Windräder….

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!