Bildqualität - Anforderungen - Dabei - Tatsache

Aug 22 2008

Kauftipp Digitale Kompaktkamera!?


Immer öfter werde ich vor dem Kauf einer digitalen Knipse nach meiner Meinung gefragt. „Du kennst dich doch aus…jetzt sach ma was man jetzt so kaufen kann…“. Diese auf den ersten Blick scheinbar einfache Frage ist jedoch auf den zweiten Blick alles andere als leicht zu beantworten. Dabei ist nicht das in diesem Bereich momentan riesige und kaum überschaubare Angebot das Problem. Schwierigkeiten bereitet die Tatsache, dass kaum ein aktuelles Modell den durchaus verständlichen Ansprüchen eines durchschnittlichen Käufers gerecht wird. Zu sehr haben sich die Hersteller auf die ständige Erhöhung der Auflösungen und dem Einbau sinnloser Features (z.B. Smile Shutter) konzentriert und dabei vergessen, dass für den Kunden in erster Linie die Bildqualität auf einem stinknormalen 10×15-Ausdruck von Bedeutung ist.

Die Anforderungen der bei mir nach Auskunft fragenden an die zukünftige Knipse waren folgende:

  • Preis um die 200EUR (gern auch darunter)
  • kurze Auslöseverzögerung
  • Kompaktheit

Ich habe mir die Freiheit genommen, zu Beginn meiner Recherche noch weitere Eigenschaften festzulegen:

  • gute Bildqualität (Dynamikumfang, Belichtung)
  • eine für eine Kompaktkamera akzeptables Rauschverhalten
  • optischer Bildstabilisator
  • überzeugende Akkulaufzeit
  • brauchbarer Brennweitenbereich (sowohl im Weitwinkel als auch im leichten Tele)

Nachdem ich die „üblichen Verdächtigen“ Internetseiten in Sachen „Digitalkamera-Tests“ abgegrast hatte, musste ich feststellen, dass keines der von mir näher in Augenschein genommenen Modelle allen gestellten Anforderungen gerecht werden konnte. Das deprimierende dabei: fast immer war das schlechte Rauschverhalten und oft auch die mangelhafte Bildqualität das Durchfall-Kriterium (…kann man gern wörtlich nehmen). Dabei müsste sich die Tatsache, dass vor allem der Megapixelwahn für die stark abfallende Qualität von digitalen Kompaktkameras verantwortlich ist, mittlerweile rumgesprochen haben. Dabei ist es für mich unverständlich, warum kein einziger Hersteller den Weg Richtung moderater Pixeldichte und damit höherer Qualitiät und weniger Rauschen beschreitet. Neben der Qualitätseinbuße macht die Tatsache, dass keines der verwendeten Objektive der digitalen Kompaktkameras die erhoffte Auflösung auch nur ansatzweise umsetzen kann, das Paradoxon perfekt. Nicht sonderlich erstaunlich ist es da, dass viele ältere Modelle mit einer geringeren Pixelanzahl oft eine deutlich bessere Bildqualität als aktuelle Megapixel-Boliden liefern. Die Marketingstrategen der betreffenden (also ausnahmslos aller!) Hersteller gehören zurück auf die Schulbank…Physik / Teilbereich Optik sollte so manchem das eine oder andere Auge öffnen.

Doch zurück zum Thema.

Ich habe insgesamt 4 Modelle gefunden, die die gesetzten Anforderungen einigermaßen erfüllen:

Canon Digital IXUS 80 IS (165 EUR)
Canon PowerShot A650 IS (230 EUR)
Fujifilm Finepix F50fd (160 EUR)
Sony CyberShot DSC-W120 (140 EUR)

Nachdem ich neulich eine für blechBlog-Verhältnisse regelrechte Flut an Kommentaren zum Thema „Spielzeugläden in Dresden“ losgetreten habe, möchte ich an dieser Stelle um Meinungen bitten:

Kann mir jemand ein weiteres in Frage kommendes Modell empfehlen?
Hat jemand eines der aufgelisteten Digitalkameras bereits in Aktion erlebt und kann mir seine Meinung kundtun?

Danke für eure Aufmerksamkeit.

7 Kommentare

7 Kommentare zu “Kauftipp Digitale Kompaktkamera!?”

  1. Eckiam 22. Aug 2008 um 18:28 Uhr

    Wenn es kein Problem ist, auch ein älteres Modell zu nehmen, würde ich nach der Canon Powershot A 620 Ausschau halten. Die benutze ich seit mittlerweile über 3 Jahren und bin noch immer völlig begeistert. Und seit ich neulich die Sache mit CHDK entdeckt habe, bin ich endgültig der Meinung einen sehr guten Kauf gemacht zu haben.
    Hier gibts ein Review und ein paar Testbilder.

  2. Stephanam 22. Aug 2008 um 19:40 Uhr

    Meine Sony DSC hat Dreck im Gehäuse und auf dem Sensor. Ich würde von Sony abraten.

  3. blechkoppam 24. Aug 2008 um 18:55 Uhr

    Danke für eure Tipps.
    Es wäre durchaus kein Problem zu einem älteren Modell zu greifen…nur sollte es schon noch „neu“ angeboten werden und das ist bei diesem Modell glaube ich leider nicht der Fall. CHDK ist für diese Zielgruppe leider gar nicht interessant. 😉

  4. Martinam 25. Aug 2008 um 09:06 Uhr

    Da bin ich ja beruhigt, dass nicht nur ich das Problem habe eine kleine Knipse zu finden. Bin momentan nämlich selbst auf der Suche nach einer schicken Ergängzung zur DSLR. So richtig fündig bin ich noch nicht geworden, werd aber heute mal losziehn und ein paar Modelle in die Hand nehmen. Prinzipiell wären mir 6 Mpx am liebsten, aber das in nem aktuellen Modell zu kriegen ist fast unmöglich. Die CHDK-Sache lässt mich aber mal generell zu Canon tendieren.

    Wenn sich was Konkretes findet, sag ich nochmal bescheid…

  5. blechBlogam 15. Okt 2008 um 20:54 Uhr

    Digitale Kompakte: Canon Ixus 80 IS…

    Vor einigen Wochen habe ich nach einer kaufbaren digitalen Kompaktkamera gesucht, die ich Freunden empfehlen kann. Die Anforderungen an das Gerät waren eigentlich überschaubar: klein, schnell, hohe Akkulaufzeit, bezahlbar und qualitativ überzeu…

  6. venus6am 17. Feb 2009 um 02:44 Uhr

    hi,
    die canon powershot g10 ist sehr zu empfehlen, das handling ist sehr handy.
    ich habe mir, weil keine kohle, mir nun endlich die panasonic lumix lx2 occasion geholt.
    und bin noch sehr zufrieden. … halt eine tolle kamera, wie ich finde, auch sehr gutes handling.
    sonst hätt ich wohl die fuji finepix genommen oder die ixus.
    würd also auch auf etwa die modelle tippen und von sony abraten.

  7. dirkam 01. Okt 2010 um 23:57 Uhr

    Bei diesem Betrag würde ich zu Canon tendieren. Mitlerweile ist ja etwas Zeit vergangen und viele neue Modelle sind hinzugekommen. Wir haben uns, wenn auch etwas über diesem Budget zu einem super Straßenpreis von 328,- Euro die Sigma dp2S geholt und sind von der bildqualität bis 800 iso begeistert. Die Kamera bietet alle Möglichkeiten für Fotografen, die wissen was sie haben möchten. Programme und ähnliches gibt es hier nicht auch der AF ist eigentlich viel zu langsam, wir aber nutzen die Kamera sowieso nur im manuellen Fokus und freuen uns über eine Kompaktkamera für die Hemdtasche mit der Bildqualität einer großen. Ist zwar alles etwas langsamer und mühsamer, aber dafür ja eben auch klein, sehr klein. Gruß aus Köln, dirk

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!