Vimeo - Paris - Motion - Mayeul

Okt 09 2012

Bewegendes Timelapse ohne Slider


Will man eine Zeitrafferaufnahme mittels Bewegung etwas dynamischer machen, kommt man schnell zu der Erkenntnis, dass man an einem „Slider“ nicht vorbeikommt. Dieser bewegt die Kamera während der Aufnahme recht stabil entlang einer Schiene. Einfache Konstruktionen müssen manuell bedient werden. Will man sich den Luxus einer automatischen Steuerung gönnen, liegen die Kosten schnell zwischen 500 und 1000 Euro. Dass es auch komplett ohne Slider geht, zeigen folgende Aufnahmen. Hier wurde die Kamera lediglich auf einem handelsüblichen Stativ befestigt und für jede Aufnahme neu positioniert. Klingt erstmal simpel, hat aber den unschönen Nebeneffekt, dass es (neben dem höheren Aufwand) zu deutlichen Verwacklungen kommt. Diese können dann im Nachhinein mittels Software (Stabilisierungseffekte in Adobe Premiere oder Adobe After Effects) behoben werden – mit verblüffendem Ergebnis:

Paris In Motion (Part I) from Mayeul Akpovi on Vimeo.

Paris In Motion (Part II) from Mayeul Akpovi on Vimeo.

Glaubt man kaum, dass die Bewegung in diesen Aufnahmen nur mit einem Stativ realisiert wurde. Hier das Making-Of mit dem Beweis:

Making Of – Paris In Motion from Mayeul Akpovi on Vimeo.

Jaja, ich weiß. Ich bekomme ja nichtmal ein ordentliches Timelapse ohne zu Stande.

4 Kommentare

4 Kommentare zu “Bewegendes Timelapse ohne Slider”

  1. kamikaze187am 09. Okt 2012 um 23:48 Uhr

    aber im abspann steht trotzdem vielen dank an „Kessler Crane“ …oder machen die auch „normale“ stative 😉

  2. blechkoppam 10. Okt 2012 um 20:11 Uhr

    Du Fuchs du! 😉 Das ist auch mir aufgefallen. Wenn man sich die Kommentare auf Vimeo aber anschaut, scheint der Macher (zumindest teilweise) die Stativ-Methode genutzt zu haben. Vielleicht hat er aber auch geflunkert…sieht wenn man das Making-Of betrachtet schon ziemlich unglaublich aus. Ich werde die Machbarkeit mal bei Gelegenheit selbst prüfen…

  3. derbaumam 11. Okt 2012 um 17:30 Uhr

    also ich stelle es mir vom stativ aus schwer vor – trotz softwarehilfe sind die übergänge bestimmt trotzdem recht ruppig – abwer ich werde dein ergebnis sehen…

    übrigens lassen sich mit dem vierfon ganz passable timelaps-filmchen machen 😉 (beispiel?? —> http://youtu.be/Vj2WPjbMfRg )

  4. […] Neulich erst hatte ich auf eine Methode aufmerksam gemacht, mit der man ganz ohne teure Slidertechnik ganz passable Timelapse-Videos machen kann. In den Kommentaren traten so einige Zweifel auf, dass diese Methode tatsächlich zu dem gezeigten Ergebnis führen könnte. Ein paar Tage später widmete sich Gunther Wegner in seinem Fotoschnack genau diesem Thema. Er zeigt nicht nur die Aufnahme an sich, sondern auch die erstaunlich simple Nachbearbeitung mittels Adobe After Effects. Sollte das Wetter am Wochenende einigermaßen brauchbar sein, werde ich mich wohl mal selbst an dieser Technik versuchen. […]

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!