Licht - Firmen - Verfügung - Schuld

Dez 05 2006

5 Megapixel und 3x optischer Zoom fürs Handy

Mein lieber Herr Gesangsverein – schon erstaunlich wie die Entwicklung in diesem Bereich mit großen Schritten voranschreitet. Sharp hat nun einen daumennagelgroßes Kameramodul vorgestellt, welches mit einem 2,5 Zoll CCD ausgerüstet ist und damit eine Auflösung von 5 Megapixeln erreicht. Weiterhin bietet es einen Blendenbereich von 3,6 bis 7,1 und eine Naheinstellgrenze von 10 cm.

Momentan ist eine Auflösung von 2 Megapixeln üblich. Bereits hier zeigt sich jedoch, dass die Qualität der mit solchen Miniatursensoren gemachten Fotos ganz entscheidend von der nachverarbeitenden Elektronik abhängt, die sich mit der Reduktion des durch die Kompaktheit des Sensors bedingten Rauschens beschäftigt. Da das zur Verfügung stehende Licht mit der weiteren nominellen Verkleinerung der Sensoren weiter abnimmt, werden auch die zu verarbeitenden Rohdaten eines Fotos schlechter werden. Der ambitionierte Hobbyfotograf wird angesichts dieser Meldung sicherlich mit dem Kopf schütteln, da es in diesen Kreisen schon bekannt ist, dass die Anzahl der Megapixel doch eher ein Verkaufs- denn ein Qualitätsargument ist. Vielmehr wünscht man sich, dass die Firmen ihre Entwicklungskosten besser in die qualitative Verbesserung aktueller CCDs stecken würden, als ständig neue Megapixel-Gipfel erstürmen zu wollen und die Zeit damit zu verbringen, sich mit immer weniger zur Verfügung stehendem Licht auseinanderzusetzen. Schuld an dieser Miesere sind aber nicht die Firmen selbst, denn die orientieren sich am Markt! Schuld ist der Main-Stream-Kunde, der sich immer noch gern durch derartige Verkaufsargumente überzeugen lässt.

Gefunden auf Golem.de.

3 Kommentare

3 Kommentare zu “5 Megapixel und 3x optischer Zoom fürs Handy”

  1. Ein kleiner Ausblick - Prepaid Tarife Vergleicham 06. Dez 2006 um 00:58 Uhr

    […] Sinnvollerweise sollten Handys also mehr Megapixel bekommen, Funktionen wie WAP,  UMTS oder gar Routenplaner sind zumindest derzeit eher überflüssig für die breite Masse der Nutzer. […]

  2. tomam 25. Okt 2008 um 19:32 Uhr

    Megapixelist garnichts. Die Qualität des CCD Chips muß passen sonst ist jede 1 Mega besser

  3. tomtomam 22. Nov 2008 um 21:23 Uhr

    Wenn ich telefoniere brauch ich ein Telefon, wenn ich fotografiere dann brauche ich einen Fotoapparat. Alles andere ist immer ein Kompromiss. Der CCD im Handy kann vielleicht viele Pixel aber die Qualität hinkt immer hinter einer Kamera hinterher….

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!