Sattel - Jajaja - Alaunplatzes - Bergab

Aug 30 2011

Lächeln! Berghoch? Nicht heute!

Kategorie Dies & Das


Jajaja – wer den Schaden hat…

Gestern noch über das scherbenverursachende Gesocks vom Hechtfest geflucht. Abends allerdings wenig motiviert gewesen, das Problem des platten Reifens umgehend zu beseitigen. Heute dann auf das Rad meiner Frau geschwungen, welches aufgrund ihrer zarten Körpergröße von Einsachtundsechzig den Sattel kurz über der Grasnabe montiert hat. Dank meiner Faulheit und der Gewissheit, dass irgendsoein „Strampelbekloppter“ auf Arbeit schon einen passenden Imbusschlüssel dabei hat, nicht weiter darum gekümmert. Schon kurz nach dem Aufsitzen festgestellt, dass die Entscheidung vielleicht doch nicht die Richtige war und der Weg ein anstrengender werden könnte. Bergab oder auf geraden Strecken kann so eine Sitzposition ja heutzutage durchaus als „cool“ oder wie wir älteren Semester sagen „lässig“ durchgehen. Spätestens der Anstieg an der Tannenstraße oberhalb des Alaunplatzes belehrte mich eines Besseren. Bei diesen neumodischen frontgefederten Drahteseln kann man auch nicht einfach mal geschmeidig aus dem Sattel gehen – alles schlackert und eiert und wippt, dass einem Angst und Bange wird. Als ich dann irgendwann oben angekommen war, erhielt ich auch prompt folgende SMS:

Lächeln beim Radfahren! Auch berghoch! Schönen Tag dir!

War ja klar, dass so eine Aktion gleich zum Kiezgespräch wird…!

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!