Blogs - Blogcharts - Verlinkung - Blogger

Apr 08 2013

Deutsche Blogcharts

Kategorie Internet-Zeugs


Die älteren Blogger werden sich vielleicht noch an die „Deutschen Blogcharts“ erinnern. Damals, als die Verlinkung von Blogs noch das Maß aller Dinge war, war dies die erste Anlaufstelle für Blogger, die einfach mal ihre Schwänze vergleichen wollten. Irgendwann im letzten Jahr wurde das Ende der Blogcharts kundgetan. Heute – gerademal ein Jahr nach der Schließung – gibt es wieder ein Lebenszeichen.

Das Konzept der Verlinkung hat man komplett über Bord geworfen. Nun fließen in das Ranking Dinge wie „Likes“, „+1-Klicks“ oder „Tweets“ mit ein. Im Grunde zählt also nur noch die Erwähnung in den bekannten Social-Media-Kanälen. Ist dies nun der heilige Gral der Blog-Rankings? Wenn man sich die Top-100 anschaut, muss es auf diese Frage ein klares Jein geben. Zum Einen hat die Auswertung der SM-Daten sicherlich eher etwas mit der „Reichweite“ eines Blogs zu tun, als es die Verlinkung früher war. Jedoch erkennt man am aktuellen Ranking, dass einige Kandidaten mit dabei sind, die man reichweitentechnisch zwar als Schwergewichte deutschsprachiger Internet-Präsenzen, nicht aber als Blogs bezeichnen kann. Zudem haben sich viele Seiten auf das Publizieren von Inhalten spezialisiert, die prädestiniert dafür sind, in der nach kurzweiliger Unterhaltung lechzenden Social-Media-Welt Verbreitung zu finden. Leider erhält man mit dem Blick durch das kleine Fensterchen der Blogcharts keinen Blick auf die wahre Vielfalt deutscher Blogs. Das ist die schlechte Nachricht. Die gute Nachricht (zumindest für den Dresdner Blog-Interessierten) ist, dass es Yablar gibt. Ein Blog-Ticker vom Feinsten. Vorbeischauen lohnt sich!

Ein Kommentar

Ein Kommentar zu “Deutsche Blogcharts”

  1. Steffenam 09. Apr 2013 um 14:41 Uhr

    Hab ich also zur Sicherheit gleich mal in diesem Social Media geteilt.

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!