Canon - Lichtempfindlichkeit - Eine - Prototyp

Mrz 04 2013

Canon bringt Licht ins Dunkel


Eine der größten technischen Herausforderungen bei der Entwicklung digitaler Fototechnik ist die Verbesserung der Lichtempfindlichkeit der CCD-Sensoren. Im Grunde befindet man sich schon seit einigen Jahren an der Grenze des physikalisch Machbaren. Immer wieder läuft alles auf einen Kompromiss zwischen der (möglichst kleinen) Größe des Sensors und einer möglichst hohen Pixelanzahl hinaus. Warum aber nicht einfach mal zur Maximierung der Lichtausbeute einen möglichst großen Sensor mit möglichst wenigen und dafür schönen großen Pixeln bauen. Genau daran hat sich Canon nun versucht. Herausgekommen ist ein Prototyp eines 35mm Vollformat-Sensors mit mickrigen 2 Megapixeln. Da genau das für HD-Videos immer noch ausreichend ist, bringt man diese Neuentwicklung auch gleich mit zukünftigen Videokameras in Verbindung. Schade für all diejenigen, die auf eine Knipse gehofft haben. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Die technischen Daten:

  • 7,5 mal größere Pixel als auf Canons Vollformat-Flagschiff EOS-1D X
  • Lichtempfindlichkeit weniger als 0,03 Lux

Besonders beeindruckend: Das offizielle Testvideo von Canon.

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!