Arbeiten - Erdgeschosses - Stelle - Nachdem

Mrz 24 2015

Tag #72: Erstellung tragendes EG-Mauerwerk

Kategorie Bautagebuch

Es geht weiter voran. Nachdem in der letzten Woche die Mauern des Erdgeschosses fertiggestellt werden konnten, wurde bereits am Freitag die Decke gegossen. Die nächste Zahlungsrate trägt somit den treffenden Titel „Erstellung tragendes EG-Mauerwerk“. Heute waren wir vor Ort, um als Bauherren (ist meine Frau eigentlich eine Baudame?) die fachgerechte Umsetzung dieser Arbeiten zu bestätigen. An dieser Stelle möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass wir so überhaupt gar keinen Plan davon haben, wie man die Qualität der Arbeiten beurteilt. Immerhin konnte ich mich mit einem beherzten Klimmzug über das Baugerüst auf das spätere Obergeschoss hangeln und somit die Tragfähigkeit des Erdgeschosses eindrucksvoll bestätigen. Da beim Häuschen unseres zeitgleich bauenden Nachbarn das eine oder andere Maß signifikant von den Plänen abwich (hier eine Tür zu schmal, dort zwei andere Türen an der falschen Stelle), hatte ich mich vorsichtshalber mit einem Zollstock bewaffnet, um unsere Abmessungen stichprobenartig zu prüfen. Glücklicherweise konnte ich keinerlei Abweichungen feststellen.

Außerdem haben wir den heutigen Tag genutzt, um uns von diversen Fachleuten zu den Themen Fenster, Haustüren, Dachpfannen, Dachflächenfenster und Rolläden beraten zu lassen. Das Ganze nennt sich dann Musterung und ist anstrengender als gedacht. Die jeweils entscheidende Frage: Nimmt man das „Standardangebot“ aus dem Bauvertrag oder lässt man sich vom Fachmann aus diversen mehr oder weniger triftigen Gründen zu einer viel besseren und natürlich nur marginal teureren Alternative überreden. Ich glaube, wir haben die einzelnen Entscheidungen ganz gut getroffen. Ich weiß – ein guter Verkäufer schafft es, dass der Kunde genau dies glaubt. 😉

Hier einige weitere Impressionen vom aktuellen Stand.

3 Kommentare

3 Kommentare zu “Tag #72: Erstellung tragendes EG-Mauerwerk”

  1. Philippam 25. Mrz 2015 um 18:21 Uhr

    Das sieht alles ziemlich klein aus. Soll das Haus so winzig werden, mal so blöd gefragt?

    Grüße aus Löbtau

    Philipp

  2. blechkoppam 25. Mrz 2015 um 20:54 Uhr

    Liegt vielleicht daran, dass momentan nur ein halbes Haus zu sehen ist. 😉

  3. Philippam 25. Mrz 2015 um 21:03 Uhr

    OK, das klingt sinnig 😉

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!