Kabel - Leerrohre - Elektrikers - Zugdrahtes

Aug 12 2015

Tag #213: Nichts für schwache Nerven!

Kategorie Bautagebuch


So ein Bauherrendasein kann auch gefährlich sein. Hier ein appes Gliedmaß, dort eine aufgeschlitzte Epidermis oder ein von Beulen übersäter Schädel. Derlei Möglichkeiten zur Selbstverstümmelung gibt es auf einer Baustelle reichlich. Heute hat es mich ordentlich erwischt. Zur Mittagszeit waren meine Frau und ich vor Ort, um mit Hilfe des professionellen Zugdrahtes des Elektrikers ein knappes dutzend Kabel durch diverse Leerrohre zu schieben. Während selbiger Aktion ist es zu folgender Verletzung gekommen:

Wie es dazu gekommen ist? Es darf spekuliert werden!

PS: Wenigstens haben wir alle Kabel dorthin schieben können, wo wir wollten.
PPS: Dem Unglücksra(a)ben geht es gut. Sieht schlimmer aus, als es tatsächlich war.

Keine Kommentare bisher

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!