Estrich - Fußboden - Macht - Morgen

Jun 22 2015

Tag #162: Der Estrich

Kategorie Bautagebuch


Mitte letzter Woche waren die Klempner mit der Rohinstallation der Heizungs- und Sanitäranlagen fertig. Bereits am Freitag sollte der Estrich verlegt werden – binnen eines Tages. Um sicherzugehen, dass auch tatsächlich die versprochene Fußbodenheizung eingebaut wurde, bin ich am Freitag Morgen extra früh aufgestanden, um noch vor den Estrich-Bauern vor Ort zu sein. Die können mir ja viel erzählen, dachte ich so bei mir. Kippen uns den Beton in die Bude und behaupten, dass da irgendwo eine Heizung im Fußboden wäre. Mein Mißtrauen war natürlich völlig unberechtigt. Der komplette Fußboden war – so wie es sein sollte – mit fein säuberlich zusammengelegten Schläuchen präpariert. Heute war ich nach Feierabend vor Ort, um ein bisschen am fertigen Estrich zu schnuppern. Ein ganz feiner Duft ist das. Wobei ich erst einmal einen Schreck bekommen habe. Die Zimmer sahen irgendwie viel zu niedrig aus. Also – Zollstock ausgepackt & nachgemessen. Passte (natürlich) soweit. Man hatte sich irgendwie schon an die hohen Wände gewöhnt. Nach ein paar Tagen ohne Zugluft sollen wir 2-3 Wochen täglich zwei Mal lüften. Die momentan komplett beschlagenen Fenster bestätigen dies. Ganz schön divenhaft – so ein Estrich. Uns soll es recht sein. Immerhin sind wir mit dieser wichtigen Etappe aus dem Gröbsten raus.

Morgen soll auch schon das Gas angeschlossen werden. Sorgendkind ist momentan noch das Abwasser. Für den Antrag fehlt noch etwas an Zuarbeit von meiner Baufirma. Die lässt sich in solchen Dingen gern mal etwas öfter bitten. Heute rief mich ganz aufgeregt der Bezirksschornsteinfeger an. Unser Kaminbauer hätte ihn kontaktiert und da wäre ihm aufgefallen, das er unseren Schornstein noch gar nicht abgenommen hätte. So etwas macht er eigentlich immer schon im Rohbau-Zustand. Wer noch nie etwas mit Schornsteinfegern zu tun hatte, muss wissen, dass man Vertreter dieser Gilde auf jeden Fall mit Samthandschuhen anfassen muss. Denn sie haben Macht – sehr viel Macht. Ich habe gleich seinen ersten Terminvorschlag ohne Widerworte akzeptiert und werde nun am Samstag in einem Zeitfenster von lediglich zwei Stunden auf ihn warten.

2 Kommentare

2 Kommentare zu “Tag #162: Der Estrich”

  1. MMindam 23. Jun 2015 um 23:12 Uhr

    Habt ihr da jemanden einbetoniert, der jetzt durch den Strohhalm atmen muss? Oder wofür ist das gut im vorletzten Bild? 😛

  2. blechkoppam 26. Jun 2015 um 21:46 Uhr

    Ja. Für dich war leider kein Platz mehr! 😉

    Nee – über den „Strohhalm“ wird später festgestellt, ob der Estrich schon „fertig“ ist. Normalerweise würde man ihn dafür anbohren. Da das für die Fußbodenheizung jedoch ungesund werden könnte, macht man es über solch einen eingebauten Zugang. Das ganze Prozedere ist eine Wissenschaft für sich. So ahnlich wie Kuchen backen. 😉

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!