Wohnung - Kündigung - Woche - Umzug

Jun 02 2015

Tag #142: Nichts

Kategorie Bautagebuch


In den vergangenen Tagen passierte leider nicht viel mehr als nichts. Der Bauleiter hatte sich eine Woche Urlaub gegönnt und die Bauleute angewiesen, während seiner Abwesenheit mit dem Innenputz zu beginnen. Einige Tage lang waren wir nicht auf der Baustelle. Als wir am vergangenen Wochenende vor Ort waren, mussten wir leider feststellen, dass sich nichts getan hatte. Einer von insgesamt zwei Kollegen war wohl krank geworden und einer traut sich nicht alleine auf die Baustelle. Nun hängen wir deutlich in unserem Zeitplan und unser Zeitpuffer von fast einem Monat ist auf eine Woche zusammengeschrumpft. Die Kündigung unser bisherigen Wohnung war eigentlich zum 31.08. vorgesehen. Bei drei Monaten Kündigungsfrist müssten wir uns bis spätestens morgen entscheiden. Selbst wenn es zu keiner weiteren Verzögerung kommen würde, und dieser Termin gehalten werden könnte, käme eine weitere Problematik hinzu. Am Wochenende vor dem 31.08. ist bei uns Dank des Stadtteilfestes nicht an einen Umzug zu denken. Die Idee, einen Stand anzumelden, diesen für den Stellplatz des Umzugswagens zu nutzen und den Umzug dann auch noch mit dem Verkauf von Flüssignahrung direkt vom LKW zu finanzieren, haben wir dann doch wieder verworfen. Kurz: Wir werden doch die sichere Variante wählen und die Kündigung der Wohnung um einen Monat verschieben. Immerhin haben wir von unserem Bauunternehmen die vertragliche Zusicherung, dass das Projekt spätestens am 03. September abgeschlossen sein soll. Schlimmstenfalls können wir dann auch erst zu diesem Termin mit dem Verlegen des Laminats, welches wir in Eigenleistung in Angriff nehmen wollen, beginnen. Bestenfalls haben wir dafür dann aber durch die nun verschobene Kündigung der Wohnung mehr Zeit und müssen nicht in Hektik verfallen. Das Renovieren der alten Wohnung, was ja auch noch etwas Zeit in Anspruch nehmen dürfte, verdrängen wir lieber, so lange es geht. 😉

Tja – was ist noch passiert? Ich habe unseren Vertrag mit „Kabel Deutschland“ fristgerecht und mit Hinweis auf das Sonderkündigungsrecht bei Umzug in eine Gegend, die nicht versorgt werden kann, gekündigt. Dabei habe ich gelernt, dass der Verein auf meinen gemeldeten Umzugstermin nochmal drei Monate draufschlägt. Diese muss ich – ohne tatsächlich eine Leistung zu bekommen – voll weiterbezahlen.

Erst Hals gekriegt und aufgeregt!
Dann gegoogelt…
Abschließend verblüfft festgestellt, dass alles rechtens ist?!
Na Toll!

Bin mal gespannt, ob die uns die Leitung kappen, wenn wir jetzt doch ein wenig länger in unserem aktuellen Domizil verweilen. In der nächsten Woche werden wir Dank der tatkräftigen Unterstützung der Familie selbst Hand anlegen. Strom, Telefon und Wasser werden bis ins Haus gezogen. Mit etwas Glück kommt zeitgleich auch noch das Gas hinzu. Außerdem soll eine 5.300 Liter fassende Zisterne verbuddelt und mehrere Meter Drainage verlegt werden. Das Schichtenwasser, was uns schon den Start unseres Bauprojektes vermiest hatte, macht uns da etwas Sorgen. Wir sind aber frohen Mutes, dass wir diesem Element Herr werden. Abschließend soll noch so viel wie möglich von dem rund 150 Kubikmeter umfassenden Berg an Dreck möglichst gleichmäßig auf dem Grundstück verteilt werden. Für alle Arbeiten sind 3-4 Tage eingeplant.

Fotos gibt es heute leider keine, da man „nichts“ schlecht fotografieren kann. Dafür gibt es einen kulturellen Beitrag zum Thema, den ich meinem Vater widme:

4 Kommentare

4 Kommentare zu “Tag #142: Nichts”

  1. Heikeam 03. Jun 2015 um 07:30 Uhr

    Hey, lass ums mal telefonieren, bzgl. Eures Schichtenwassers und der geplanten Zisterne. Wir haben/hatten in Elstra ähnliches zu überlegen und haben uns dann für ein Schichtenwasserbrunnen entschieden.
    Grüße Heike

  2. Kumbertxoam 03. Jun 2015 um 13:35 Uhr

    Ich warte übrigens immer noch auf den versprochenen Artikel, warum man sich das alles antut. :o)

    Stefan

  3. blechkoppam 03. Jun 2015 um 20:57 Uhr

    @Heike: Mach ich!
    @Kumbertxo: Das habe ich befürchtet….ist demnächst in Arbeit. 😉

  4. Tag #154: Wasser marsch!am 14. Jun 2015 um 22:15 Uhr

    […] im Haus ging es nach den letzten Verzögerungen wieder zügig voran. Nachdem die Putzer und die Trockenbauer ihr Werk vollendet hatten, sind nun […]

Einen Kommentar hinterlassen


Spammen zwecklos!
Lediglich zum Zwecke der Linkverbreitung abgegebene Kommentare werden kommentarlos gelöscht!